Chancengleichheit

Bilfinger ist ein international ausgerichtetes Unternehmen mit vielfältigen Services und einem breiten Leistungsspektrum. Daher setzen wir auf Mitarbeiter, die unterschiedliche Erfahrungen, Qualifikationen und Sichtweisen mitbringen. Wir sind davon überzeugt, dass in der Unterschiedlichkeit unserer Mitarbeiter ein wesentlicher Grund dafür liegt, dass wir den sich ständig verändernden Herausforderungen erfolgreich begegnen und unsere Marktposition kontinuierlich ausbauen können.

Chancengleichheit hat bei Bilfinger einen hohen Stellenwert. Niemand darf wegen seiner Herkunft, seines Geschlechts, seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder seines Alters benachteiligt werden.
Für uns ist es selbstverständlich, dass unsere Arbeitsplätze von denjenigen Menschen besetzt werden, die hierfür die richtige Qualifikation mitbringen.

Um den Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft zu erhöhen und bis 2020 den Frauenanteil in Führungspositionen (Führungskreise 1 bis 3) auf mindestens 15 Prozent zu steigern, haben wir seit 2011 das Projekt „Frauen bei Bilfinger“ ins Leben gerufen.
Die wichtigsten Handlungsfelder sind: Personalentwicklung speziell für Frauen (z.B. Seminare und Mentoringprogramme), Schul- und Hochschulmarketing (Girls Day, Karrieremessen für Frauen), Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen) sowie ein firmeninternes Frauennetzwerk (Women@Bilfinger).

Seite drucken